Social Media

Suchen...

Blaulicht

Täterfestnahme nach versuchtem Tötungsdelikt in der Buersche Straße – Polizei sucht Zeugen

Symbolfoto: Unsplash, Jonas Augustin

Osnabrück. Am vergangenen Freitagabend (07.01) kam es gegen 20:30 Uhr im Bereich der Haltestelle „Alte Poststraße“ in der Buersche Straße zu einem versuchten Raub unter Einsatz eines Messers auf einen 16-Jährigen aus Bramsche. Der Jugendliche wurde dabei durch einen Stich in den Oberkörper schwer verletzt. Aufgrund der sofortigen medizinischen Versorgung bestand keine konkrete Lebensgefahr bei dem Opfer. Die Polizei Osnabrück richtete noch am Wochenende eine Mordkommission ein.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand waren mindestens zwei jugendliche Tatverdächtige im Alter von 16 und 17 Jahren in das Tatgeschehen verwickelt. Nach intensiven Ermittlungen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück durch das Amtsgericht Osnabrück am 13.01.2022 ein Haftbefehl gegen den 17-jährigen Tatverdächtigen wegen des dringenden Tatverdachtes des versuchten Mordes, des gemeinschaftlich begangenen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung erlassen. Der Beschuldigte konnte noch im Laufe des 13.01.2022 festgenommen werden. Er wurde heute dem Haftrichter vorgeführt. Der Haftbefehl gegen den 17-jährigen Tatverdächtigen wurde bei der Vorführung beim AG Osnabrück außer Vollzug gesetzt. Er wurde mit einer Anordnung einer einstweiligen Unterbringung (nach §72 Jugendgerichtsgesetz) an eine Jugendhilfeeinrichtung übergeben.

Die Ermittlungen zum Tatgeschehen dauern an

Die Polizei Osnabrück sucht in diesem Zusammenhang einen Teil des mutmaßlichen Tatwerkzeuges. Es handelt sich dabei um eine Messerklinge mit einem auffälligen aufgedruckten Muster (siehe Vergleichsmesser im Bild).

Die Klinge stellt ein wichtiges Beweismittel dar und könnte im Bereich Buersche Straße/Bohmter Straße und im Nahbereich der Aral-Tankstelle entsorgt worden sein.

Die Ermittler der Mordkommission sucht darüber hinaus Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen machen können. Diese werden gebeten, sich unter 0541/327-3103 oder -2215 zu melden.

PM/Polizei Osnabrück

Auch interessant

Blaulicht

Osnabrück. In der Nacht zu Sonntag kam es in der „Wörthstraße“ zu einem Straßenraub, bei dem ein 38-jähriger Osnabrücker leicht verletzt wurde. Der Täter...

Lokales

Osnabrück. Seit dem 17. Mai 1990 gilt Homosexualität offiziell nicht mehr als Krankheit. Daher ist am 17. Mai ist der Internationale Tag gegen Homo-,...

Lokales

Osnabrück. Erik Engelhardt geht ab der kommenden Saison für den VfL Osnabrück auf Torejagd. Der 24-Jährige erzielte in dieser Saison für den FC Energie...

Deutschland & Welt

Potsdam. Auch wenn man bei Verlust oder Diebstahl der Geldkarte diese bei der zuständigen Bank sperren lässt, können Diebe oft stunden- oder tagelang weiterhin...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Die Verkaufspreise im Großhandel waren im April 2022 um 23,8 % höher als im April 2021. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, war dies...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Beliebte Freizeitaktivität in Corona-Zeiten oder ein Beitrag zur Verkehrswende – der Trend zum Radfahren beschert dem Einzelhandel weiterhin Umsätze auf hohem Niveau. Im...

Blaulicht

Osnabrück. Welches Wissen brauchen wir, um uns in einer komplexen digitalen Welt sicher zu bewegen? Die zweite Digitale Woche (Diwo) lädt vom 14. bis...

Blaulicht

Osnabrück. Gegen 17:15 Uhr kam es am Montag zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung auf dem Parkpklatz des NP-Marktes an der Knollstraße. Ein 12-jähriger Junge wurde...

Anzeige